In Kooperation - Werbung

Rind, Bohnen, Reis, Mais, Käse und Guacamole

Es stand ein Grillen mit Freunden an, also habe ich überlegt was man denn am besten für eine größere Gruppe auf dem Grill zaubern kann, ohne die ganze Zeit am Grill stehen zu müssen… es sollte gesellig sein. Also wurde die Feuerplatte auf den Monolith Grill gelegt und gute 2,5kg Rindernacken durch den Fleischwolf (ich liebe den FW700 von Graef) gelassen.Burrito aufgeschnitten und in die Kamera gehalten

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Zunächst einmal das Fleisch durch den Fleischwolf lassen, alternativ könnt ihr natürlich auch fertiges Hackfleisch nehmen. Das Fleisch kann dann in den Kühlschrank wandern und auf den Einsatz warten.
  2. Den Reis kochen, nachdem er fertig ist kann er auch schon mit den Dosentomaten vermengt werden, abschmecken mit Salz und Pfeffer nicht vergessen. Die Bohnen und den Mais einfach nur abschütten und zur Seite stellen.
  3. Nun den Grill vorbereiten, entweder mit einer Feuerplatte, einer Plancha oder aber auch Pfannen. Da hierbei ohne großen Einsatz des Deckels gearbeitet wird, kann ich euch keine genaue Temperatur nennen.
  4. Jetzt kann das Hackfleisch, die Bohnen, der Mais und der Reis auf der Feuerplatte Platz nehmen. Das Hackfleisch gut durchmengen und dabei mit der Gewürzmischung versehen, sobald es gut gegart ist, einen Tortilla Wrap auflegen und leicht erwärmen.
  5. Auf dem Tortilla nun in Streifen das Hackfleisch, den Reis, die Bohnen, den Mais, Guacamole/Sour Cream und etwas Käse verteilen und zusammenklappen. Am besten lasst ihr das ganze nochmal leicht anbräunen auf dem Grill, so bleibt der Burrito besser in Form. Um ihn besser in der Hand halten zu können solltet ihr ihn auch nochmal einwickeln vor dem servieren.

Guten Appetit!