100 Rezepte warten auf euch

Es ist erstaunlich was Thorsten in den letzten Jahren, seinen Blog (BBQPit.de) gibt es seit 2013, doch alles erreicht hat. Nicht nur, dass sich der Blog zu Deutschlands führendem Grill- und BBQ-Magazin entwickelt hat, sondern auch die etlichen Titel, die er mit dem Grillteam BBQ Wiesel errungen hat.
Und nun hat er sein erstes Buch „Das Ultimative Grillbuch“ herausgebracht, in Zusammenarbeit mit Sabine Durdel-Hoffmann und dem NGV Verlag war es am 06. April 2017 soweit.

Ich habe mir das Buch einmal genauer angesehen und muss zugeben, dass mich der Aufbau ein wenig an die Weber Grillbibel erinnert, eigentlich das Standard Buch mit dem die meisten angefangen haben.
Das bedeutet jedoch nicht, dass „Das Ultimative Grillbuch“ eine Kopie der Grillbibel oder gar ein billiger Abklatsch ist.

Der Aufbau des Buches

Der erste Teil des Buches vermittelt dem ambitionierten Anfänger gut die Grundlagen und Techniken des Grillens mit guten Bildern und einfachen Erklärungen, so dass man eine gute Basis für den Rezeptteil hat.

Der Rezeptteil ist voll mit 100 unterschiedlichen Rezepten von Rind, Kalb und Lamm über Schwein & Wurst, Geflügel, Fisch & Meeresfrüchten bis hin zu Vegetarischem, Beilagen, Brot, Pizza und dem süßen Finale. Marinaden, Rubs und Dips fehlen natürlich ebenso wenig.
Wie man also sieht, bekommt man viel geboten in dem Buch.

Die Rezepte sind mit kleinen Tipps gespickt, so dass man auf den ersten Blick erkennt, wie der Grill vorzubereiten ist und welcher Aufwand betrieben werden muss. Die Angabe von Arbeitszeit, Grillzeit und Ruhezeit gibt euch die Möglichkeit direkt zu erkennen, ob es in eure Zeitplanung passt bzw. was ihr einplanen müsst, um es gut zu schaffen.
Für die Ernährungsbewussten Leser gibt es in diesem Buch sogar Angaben zu den Nährwerten (Kalorien, Kilojoule, Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate) pro Portion, so könnt ihr sehen, ob das Rezept in euren Plan passt.

Fazit nach 208 Seiten

Für mich wurde hier die Weber Grillbibel als Vorbild genommen und um als das ergänzt was man dort vermisst hat und somit ein völlig neues Referenzbuch für die Zielgruppe des Beginners geschaffen, gerade in Bezug auf das Preis/Lestungsverhältnis, denn mit einem Preis von 9,99€ für diese 208 Seiten voller Rezepte und Tipps kann ich nur sagen – „Hut ab“.

Dieses Buch kann ich uneingeschränkt jedem empfehlen, der entweder selber noch auf der Suche nach Basiswissen und tollen Rezepten ist oder aber auch demjenigen empfehlen, der nicht weiß was er verschenken soll, ihr werdet mit diesem Buch definitiv punkten.

Hier geht es zum Buch >> hier klicken <<