In Kooperation - Werbung

Wohin nur in einer fremden Stadt? Wer sollte es besser wissen als die „Einheimischen“, also erstmal in einer Facebook Gruppe nach Tipps gefragt und so einige erhalten, nach kurzem Check der Tipps habe ich mich dann für das Burgeramt in Trier entschieden.

Burgeramt Trier - Ein Besuch von WaldstadtBBQ

Das Burgeramt in Trier gibt es „erst“ seit dem Sommer 2015, ist aber ein erprobtes Konzept aus Berlin (1 Imbiss, 1 Food Truck und 1 Restaurant), denn da hat das Burgeramt seine Wurzeln. Benedict, der das Burgeramt aus Berlin kannte und dort Stammkunde war, wurde schnell Teil des Teams und lernte die Arbeit zu lieben. Irgendwann zog es Benedict doch wieder nach Trier, doch er wollte nicht mit leeren Händen kommen und so brachte er das Burgeramt mit und lies dafür sogar sein Lehramtsstudium sausen. Zuerst waren seine Eltern alles andere als begeistert, aber mittlerweile hat sich die anfängliche Skepsis in Stolz gewandelt.

Ich kann nur jedem Gründer sagen: „If you never try, you’ll never know“

Aber erstmal genug dazu, jetzt geht es zum eigentlichen Test. Nach dem eintreten wurde ich herzlich begrüßt und konnte mir erstmal einen Überblick verschaffen. Der freie Blick in die Küche verschafft Vertrauen, denn da kann man nichts verstecken.
Da ich jetzt nicht im Burgeramt war um einen langweiligen Standardburger zu testen, habe ich die Jungs und Mädels hinterm Tresen erstmal nach Tipps und Besonderheiten gefragt, denn dafür war ich hier. Es kamen alle Infos wie aus der Pistole geschossen und so zählte man mir die neuesten Errungenschaften auf, selbst welche die noch in der absoluten Testphase waren – für mich absolut positiv, denn nur mit neuen Ideen und neugierigen Kunden kann man sich weiterentwickeln. Und Essen muss nicht langweilig sein, ich finde es auch gut, dass die Mitarbeiter bei Benedict die Möglichkeit haben neue Ideen zu testen. Vorbildlich!

Nach vielen Varianten von tollen Burgern habe ich mich dann für die „Heiße Liebe“ entschieden, wie Bendict sagte „…da ist von allem etwas drauf…“
Burgeramt Trier - Ein Besuch von WaldstadtBBQ

Zutaten:

  • Beef
  • Ananas
  • kandiertes Weinsauerkraut
  • Mango
  • Salatgurke
  • Ezme
  • Chili Cheese Sauce
  • BBQ Sauce
  • Zwiebeln
  • Röstzwiebeln
  • Feta
  • Bacon

Bei dieser Liste ist man erstmal erschlagen und fragt sich, ob das wirklich was sein kann, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt und so entschied ich mich für die „Heiße Liebe“ und ich muss sagen – ich habe es nicht bereut.

Das Burger Bun war genau richtig, außen fest, so dass das Brötchen nicht von der Sauce aufgeweicht werden kann. Innen schön fluffig, so dass es kein Teigklumpen im Mund wird. Das Burger Pattie war auf den Punkt medium gegrillt – hier muss ich sagen, es ist Standard, dass das Fleisch medium gegrillt wird und das ist auch gut so, es gibt nichts schlimmeres als trockenes Fleisch.

Alle Komponenten des Burgers haben wunderbar harmoniert, die süße von Mango und Ananas und die schärfe der Ezme Paste und der Chili Cheese Sauce. Das Sauerkraut hat mich ebenfalls positiv überrascht und ich muss sagen, dass diese Komponente definitiv auch mal auf einem meiner Burger genutzt werden wird. Und was soll ich anderes sagen, der Bacon auf dem Burger hat ihm den letzten Schliff gegeben, denn „alles schmeckt besser mit Bacon“.

Solltet ihr also mal in Trier sein und euch plagt der Hunger, möchte ich euch das Burgeramt sehr ans Herz legen. Ein tolles Team mit super Produkten, die es sich lohnt zu probieren.

Adresse:
Burgeramt Trier
Nagelstraße 18
54290 Trier
Tel.: 0651 99466341
Facebook // Speisekarte