In Kooperation - Werbung

Ich sage nur „Solingen“ und schon werden euch Bilder von Messern durch den Kopf schießen. Nicht umsonst steht am Ortsschild „Klingenstadt“ über dem Namen Solingen. Solingen hat eine lange Tradition von Schneidwerkzeug Herstellern.

So ist es nicht verwunderlich, dass die Firma Karl Bahns, Burgvogel in Solingen - Karl Bahns (WaldstadtBBQ)gegründet 1949, sich mit dem Thema Stahlwaren beschäftigt hat. Zu Anfang war man noch Zulieferer diverser Hersteller in Solingen und ist mit der Zeit zu dem gewachsen, was man heute an der Burger Landstraße findet. Einem kleinen erfolgreichen Familienunternehmen. In den 90er Jahren hat man sich dazu entschlossen die Marke Burgvogel auf den Markt zu bringen, um die eigene Kompetenz mit einer eigenen Marke am Markt zu präsentieren und der Erfolg gibt Ihnen recht.

Seit nunmehr 20 Jahren hat man die Marke am Markt gefestigt, möchte mit den eigenen Produkten aber auch eher die Endverbraucher bzw. Semi-Profis ansprechen. Wenn man sich die Serien anguckt, dann entdeckt man vielleicht wenig Ansätze um ein Hingucker zu werden, aber man legt bei Burgvogel einfach mehr Wert auf die Qualität der Schneide als auf modische Trends. Die Herstellung der Messer erfolgt in einer externen Schmiede, wobei die Rohlinge per Gesenkschmiede erstellt werden, um danach bei Burgvogel zur weiteren Bearbeitung landen. (Ein anderes Verfahren wäre das Stauchschmieden, welches von vielen anderen, auch namhaften Herstellern praktiziert wird, jedoch nach genauerem Recherchieren eher einem Stanzen des Messers gleicht – absolut nicht zu empfehlen, wenn man noch länger etwas von seinem Messer haben möchte – ein Link führt zu einer Diskussion im „Messerforum„)

Burgvogel in Solingen - Karl Bahns (WaldstadtBBQ)

Da man bei Burgvogel auch nicht auf ein großes Budget im Bereich der Werbung wert legt, beschränkt sich der Bekanntheitsgrad oftmals auf den Fachhandel oder den „geschulten oder auch interessierten“ Endkunden. Wenn man Burgvogel sieht, ist es eher ein bescheidener Familienbetrieb, bei dem vielleicht an der ein oder anderen Stelle die Zeit stehengeblieben ist, aber dennoch seinen Charme hat, denn hier ist man ehrlich und versteckt sich nicht hinter großen Werbeversprechungen – sondern liefert Qualität, die für sich spricht. Durch diese konsequente Arbeit an Qualität und den Produkten setzt man mehr auf die altbewährte Mund-zu-Mund Propaganda.
Erstaunt hat mich dabei, dass diese Methode sogar bis nach Asien reicht, denn dort ist Burgvogel sehr gut vertreten und Herr Bahns sagte mir ganz offen dabei, dass 60% des Umsatzes im Export erwirtschaftet wird.

Die größte Beliebtheit in den letzten Jahren erfahren die Serien mit Echtholz-Griffen – Natura Line (Rotholz) und mittlerweile auch die Oliva Line (Olivenholz) – ein Messer aus der Oliva Line werde ich auch im nächsten Gewinnspiel haben. Ich habe mich beim meinem ersten Messer für die Master Line entschieden, muss aber ehrlich zugeben, als ich die Oliva Line gesehen habe mit dem Griff aus Olivenholz war ich schon schwer verliebt.

Solltet ihr jetzt Interesse haben auch einmal hinter die Kulissen zu gucken und euch von der Qualität zu überzeugen, dann müsst ihr nicht lange warten:

Tag der offenen Tür
Samstag, 23. April 2016
von 09:00 bis 15:00 Uhr

Burgvogel Stahlwaren Karl Bahns GmbH
Burger Landstraße 60
42659 Solingen

An diesem Tag könnt ihr Betriebsführungen mitmachen, im Werksverkauf einkaufen oder auch eure Messer nachschleifen lassen.

Auch ich werde definitiv mit Freunden an dem Tag in dem Werk anwesend sein und nochmal meine Messer Sammlung erweitern.

Wenn es euch gefallen hat, dann dürft ihr das auch gerne mit einem Like auf der Facebook Seite von Burgvogel zeigen.

Im November (05.-06.11.2016) gibt es ebenfalls noch einen sehr interessanten Markt „MesserGabelScherenMarkt“ im Industriemuseum in Solingen, bei dem nur Firmen aus Solingen ausstellen und ihre Produkte dem Endkunden präsentieren. Das besondere hierbei ist, dass ihr hierbei auch die Gelegenheit habt die Firmeninhaber kennenzulernen, denn meist stehen diese noch selbst an den Ständen.