In Kooperation - Werbung

In den letzten Wochen habe ich immer wieder mal vom Potsdamer SauenHain gelesen und was liegt da wieder näher als selbst mal vorbeizuschauen? Also angerufen und einen Termin vereinbart und Clemens war sofort bereit mich zu empfangen.

Schweinefleisch erfreut sich großer Beliebtheit, jedoch hört man immer wieder wie schlimm die Tiere behandelt werden und was man den Tieren alles an Medikamenten gibt, um das Fleisch zu bekommen.
Grund genug sich nach Alternativen umzuschauen und ich muss sagen, dass man bei dem Potsdamer SauenHain nicht enttäuscht wird.

Clemens und Axel haben diese Tatsache zum Anlass genommen eine Alternative anzubieten, in Ihrem Job unzufrieden entschlossen sich die beiden Geographen durch ein Kickstarter-Projekt Geld zu sammeln und die Idee in die Tat umzusetzen.
Das Projekt lief gut und so war das Geld schnell zusammen, zunächst hospitierten die beiden einige Zeit bei verschiedenen Schweinebauern, um sich das nötige Wissen anzueignen. Bevor es dann Anfang 2016 soweit war und das erste eigene Tier schlachtreif war (160-170kg bringen die Tiere dabei auf die Waage).

Die Schweine leben auf dem Gelände zwischen Potsdamer SauenHain - Ein Besuch von WaldstadtBBQApfelbäumen, die nicht nur als Futterquelle dienen, sondern in den heißen Sommermonaten auch Schatten spenden sollen. Kleine Hütten dienen als Nachtquartier für die Tiere. Trächtige Schweine werden separat gehalten, um Stress zu vermeiden und eine bessere Kontrolle zu haben.

Gezüchtet wird hier eine Kreuzung aus Landrasse und Buntem Bentheimer, die wohl besser angeht als eine reine Bunte Bentheimer Zucht, wie mir die beiden sagten. Diese wunderbaren Tiere werden im Internet in Paketen verkauft, um auch dem Konzept „nose to tail“ gerecht zu werden und den Kunden auch einmal vor eine kleine Herausforderung zu stellen, sich mit anderen Abschnitten des Schweines zu beschäftigen – die Kreativität wird hier gefördert und gefordert.

Potsdamer SauenHain - Ein Besuch von WaldstadtBBQEin saugeiles Projekt von zwei absolut authentischen Menschen, die hinter Ihrer Vision, Ihren Tieren und Ihrer Überzeugung stehen.

Der Anfang ist immer etwas schwieriger und interessierte Kunden müssen auch zu kaufenden Kunden werden, aber der aktuelle Trend zeigt einfach, dass die beiden auf dem richtigen Weg sind.
Einige Gastronomen aus der Umgebung arbeiten bereits mit Clemens und Axel zusammen und sind absolut überzeugt von der Qualität des Fleisches.

Um auch weiterhin Überzeugungsarbeit leisten zu können und den Interessenten ein solches Paket schmackhaft zu machen, findet man sie ab sofort jede Woche auf dem Markt in Potsdam.

immer Freitags
Dr.-Rudolph-Tschäpe-Platz in Potsdam
in Zusammenarbeit mit „Candy on Bone
>>> Oriental Pulled Pork <<<

Ich habe zum Abschluss des Besuches auch ein kleines Paket geordert, um mich nicht nur von der Haltung überzeugt zu haben, sondern auch von dem Geschmack der Ware und ich muss sagen – es lohnt sich!

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Clemens und Axel für die Zeit und die Möglichkeit des Besuches. Und lasst den beiden ruhig mal ein Like auf Ihrer Facebook-Seite da – sie haben es sich verdient!