In Kooperation - Werbung

Nachhaltigkeit beim Grillen

Wie steht ihr zu Nachhaltigkeit beim Grillen? Habt ihr jemals darüber nachgedacht, dass Bäume für die Holzkohle gefällt wurden? Ich auch nicht, daher war ich überrascht, als ich plötzlich mal die Verpackung der OlioBric Briketts in der Hand hielt und riesig damit geworben wurde, dass diese Briketts umweltschonend sind.

Wenn man einmal wirklich über das Thema nachdenkt, dann hat es schon seinen Sinn zu sagen, dass man ein Produkt hat, welches die Umwelt schont, denn die gewöhnliche Holzkohle wird aus gefällten Bäumen hergestellt, wie der Name ja schon vermuten lässt.

Die Lieferung der Briketts

Erhalten habe ich die Oliven Briketts per Paketdienst und entweder der Dienst oder bei OlioBric war man nicht ganz nett zu dem Inhalt, denn als ich den Karton öffnete, war es vorbei mit den sauberen Säcken. Es wurde ein sehr einfacher Karton genutzt, um die 3 Säcke zu verschicken – im Innern hatte sich der Kohlestaub schon breit gemacht. Die Säcke konnte man also nicht herausnehmen, ohne sich schmutzig zu machen. Bin ich so von anderen Herstellern nicht gewohnt.
So weit, so gut, also habe ich für den ersten Eindruck auch nochmal den ersten Sack geöffnet und fein säuberlich alle Stücke einzeln entnommen, um zu sehen wie viel Kohlenstaub im Sack übrig bleibt – leider meines Erachtens zuviel, denn dieser Staub würde beim reinen schütten aus dem Sack heraus, in meinem Grill landen.

100% ökologisch – kein Qualm beim Anzünden – kein Funkenflug

Das sind die Schlagworte mit denen OlioBric für ihre Briketts wirbt, aber stimmen diese wirklich?

100% ökologisch – Öko logisch, denn für die Briketts wird kein einziger Baum gefällt, sondern der Abfall, der beim Pressen der Oliven entsteht, wiederverwendet. Der Trester der Oliven wird zunächst dazu verwendet Kalkstein damit auszubrennen, der in der Landwirtschaft als Dünger dient oder gemischt mit Wasser als isolierende Farbe dient (typische weiße Farbe der Häuser in Griechenland).
Bei diesem Ausbrennen entsteht dann verkokstes Material, das mit veganer Stärke und Wasser gemischt und zu Briketts gepresst wird – den OlioBric Briketts.
Klingt absolut verrückt, aber hat ja doch irgendwie einen Sinn, wenn man sich mal klar macht, dass sich auf dem Markt der Holzkohle oder auch Briketts oftmals auch schwarze Schafe tummeln. Laut Aussage OlioBric, befinden sich in 2/3 der in Deutschland verkauften Grill/Holzkohle Tropen- und Buschhölzer.
Unabhängig von der evtl. Problematik der Busch- und Tropenhölzer kann man aber sagen, dass die oben gemachte Aussage stimmt – ökologisch ist diese Kohle.

Kein Qualm beim Anzünden – dieses Attribut beanspruchen viele Hersteller auf dem Markt, nur stimmt diese Aussage wirklich? Bei meinem Test muss ich leider sagen, dass es nicht ohne Qualm blieb.
Den Testgrill habe ich vorher entsprechend geleert und gereinigt, so dass ich sagen kann, dass es nicht von alten Rückständen her rührte. Des weiteren habe ich extra den Looftlighter genutzt, um auch hier nicht die Schuld bei den Grillanzündern zu suchen.
Im Video, weiter unten, könnt ihr selbst sehen wie viel Qualm wirklich entsteht – es ist nichts dramatisches, da habe ich schon weitaus schlimmeres gesehen, aber ganz ohne Qualm ist es halt auch nicht.
Daher kann ich sagen, dass diese Aussage mit Vorsicht zu genießen ist – wobei ich ja auch kein Labor habe.

Kein Funkenflug – diese Aussage kann ich soweit bestätigen, wie man auch im Video (siehe unten) erkennen kann, gibt es beim anzünden der Kohle keinen Funkenflug und auch später ist keiner aufgetreten. Auch da habe ich schon so einiges erlebt, aber auch eher bei Holzkohle als bei Briketts.

Fazit

Die Briketts machen was sie sollen, man kann sie anzünden, sie werden heiß und halten auch lange genug. In meinem Fall über 4 Stunden. Das sind aber auch die Mindestanforderungen, die ich an Briketts habe, daher ist es jetzt auch nichts Besonderes.

Empfehlen kann ich sie durchweg, aber genauso wie einige andere – wer jetzt aber den Fokus auf die Umwelt legt und auch gerne bereit ist das entsprechend zu honorieren, der ist hier gut beraten.
Lange habe ich mir keine Gedanken um diesen Faktor gemacht, daher fand ich es gut auch einmal diesen Aspekt zu berücksichtigen.
Falls ihr sie euch einmal bestellen wollt, dann folgt einfach diesem Link: OlioBric bei Amazon