In Kooperation - Werbung

leckere Gänsekeulen vom Grill

Mein Vater macht, die für mich, besten Gänsekeulen – daher habe ich einmal versucht sein Rezept für den Grill umzusetzen. Dabei kommt nicht nur der Grill zum Einsatz, sondern auch der Dutch Oven. Und ihr müsst ein wenig Zeit mit einplanen.

Gänsekeule vom Grill mit Rotkohl und Klößen

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Zunächst solltet ihr das Suppengemüse Kleinscheiden und zur Seite stellen. Nun die Gäsenkeulen säubern, würzen und ebenfalls zur Seite stellen. Solltet ihr Abschnitte der Keulen übrig haben, nicht wegwerfen, sondern zum anbraten im Dutch Oven nutzen.
    Ich habe das Fett im Dutch Oven, zum Beispiel, ausgelassen und konnte mir sonstige Zugabe an Fett sparen.
  2. Den Gasgrill nun mit dem Dutch Oven versehen und die Abschnitte von der Gänsekeule darin auslassen, danach herausnehmen und das Gemüse hinzugeben und anschwitzen.
  3. Das Ganze mit Wasser aufgießen und die Gänsekeulen in den Topf geben, die Keulen sollten vollständig bedeckt sein. Deckel drauf und bei 95°C circa 1,5-2 Stunden simmern.
  4. Nach dieser Zeit sollten die Keulen schön zart sein und haben ein wenig Fett gelassen. Ihr solltet sie nun herausnehmen und in den indirekten Bereich des Grills legen. Die Temperatur vom Grill könnt ihr jetzt auf 220-230°C einstellen, denn die Keulen sollen nur noch etwas Farbe bekommen, dafür die Keulen auch nochmal mit einer leichten Schicht Honig und etwas Salz versehen.
  5. Von dem Sud aus dem Dutch Oven könnt ihr die Sauce montieren – einen Teil abschöpfen, pürieren und abschmecken – leicht andicken mit kalter Butter oder einer Mehlschwitze. Den Rest kann man sehr gut als Vorspeisensuppe, mit ein paar Hochzeitsnudeln, verwenden.
  6. Sobald die Keulen die gewünschte Farbe haben, könnt ihr sie zusammen mit den Klößen und dem Rotkohl servieren.

Guten Appetit!