In Kooperation - Werbung

Klassisches BBQ in Bochum

Es war ein Freitag Abend an dem ich mit meiner Frau nach Essen fahren wollte, zu einem Konzert. Und was liegt da näher als vorher noch etwas Essen zu gehen. Nachdem nun schon viele Erfahrungsberichte im Internet kursierten habe ich mir gedacht, dass ich mir das mal genauer angucken sollte.

Der erste Eindruck

Da ich ja schon vorher wusste, wo das Tobys in Bochum ist, war ich nicht groß verwundert als wir dort ankamen. Die Reaktion meiner Frau war umso köstlicher, als nämlich etwas kam wie „wir gehen an einer Tankstelle essen?!“ – sie war davon ausgegangen, dass wir es mit einem Restaurant im klassischen Sinne zu tun hätten, aber weit gefehlt.
Der Stimmung tat es jedoch keinen Abbruch, vor allem als sie die Speisekarte zu Gesicht bekam und die Augen anfingen zu glänzen. Der Hunger war groß, jedoch konnte ich sie noch soweit Einbremsen, dass wir uns die XL Combo mit Süßkartoffelpommes teilen konnten.

Schnell war ein Platz gefunden, wobei auch viele Tische schon reserviert waren. Am Fenster nahmen wir Platz, mit direktem Blick auf die A40… Romantik pur – könnte man für den Pott meinen.
Wir rechneten bei den Wartezeiten mit dem Schlimmsten, wurden jedoch einen besseren Belehrt, denn nur kurze Zeit nach unserer Bestellung wurde auch schon die XL Combo an unseren Platz geliefert.

Die XL Combo – gut für 2

Pulled Pork Burger bei Tobias BBQ Bochum

Und da war sie nun, die „Schlachterplatte“ mit allem was das Herz begehrte, zumindest an diesem Abend. Beef Brisket, Pulled Pork, Spare Ribs, Cole Slaw, BBQ Beans und Süßkartoffelpommes – die Optik stimmte schonmal, dennoch hatte ich diverse Kritiken im Hinterkopf, die ich heute entweder bestätigt bekam oder aus der Welt geschaffen.
Ich muss die Kritiker leider enttäuschen, denn ich hatte absolut nichts zu beanstanden, wobei ich bei der Bewertung ebenfalls berücksichtigt habe, dass wir nicht bei mir oder jemand anderem zuhause waren und die Speisen soeben frisch aus dem Smoker geholt wurden, denn so etwas geht leider schlecht in einer Gastronomie dieser Art – zumindest in Deutschland.

Die Menge auf der XL Combo war für uns beide absolut ausreichend, wir waren beide satt und zufrieden, ohne dass wir ein übermäßiges Völlegefühl hatten.
Das Beef Brisket hat mir sehr gut geschmeckt und war schön zart, danach hatte ich auf jeden Fall endlich mal wieder Lust auf ein großes Beef Brisket – wird demnächst mal wieder gemacht. Der Pulled Pork Burger war ebenfalls gut, wobei er einen Hauch mehr Cole Slaw hätte vertragen können, um den Burger saftiger zu halten – warm gehaltenes Pulled Pork ist leider sehr schwer saftig zu halten, egal ob mit viel Sauce oder nicht.
Die Spare Ribs waren ebenfalls sehr lecker, ein leichtes ‚fall of the Bone‘, sehr gut abgestimmte Sauce mit dem Fleisch zusammen, eine kleine Sauerei, die sich aber lohnt. Cole Slaw kann ich ebenfalls loben, denn an dem Tag hat dabei alles gestimmt, genauso wie bei den BBQ Beans, die Tage zuvor noch mit zuviel Möhren und zu süß beschrieben wurde. Nein, die beiden Komponenten der Platte waren ohne Tadel.
Die Süßkartoffelpommes sind sehr zu empfehlen, knusprig, lecker, leicht – im Zusammenspiel mit der Tobys Alabama White Sauce (so etwas habe ich auch schon als Rezept) ein Traum. Weitere Saucen stehen immer auf den Tischen, so dass man nicht irgendwann auf dem trockenen sitzt.

Fazit

Wie ihr meinem Text schon entnehmen konntet, kann ich für dieses Restaurant nur eine Empfehlung aussprechen. Ich war bestimmt nicht das letzte Mal dort und freue mich auch schon auf den nächsten Besuch.
Ob es dann bei dem nächsten Besuch etwas zu bemängeln gibt, werde ich euch ebenfalls wissen lassen, dennoch bin ich der Überzeugung, dass man sich im Tobys bewusst ist, dass Kritik dazu da ist, sich zu verbessern, indem man sie annimmt und die Defizite angeht.