In Kooperation - Werbung

Portobello Pilze – die Fleischalternative für Vegetarier

Ich war schon immer von den Portobello Pilzen fasziniert und jetzt habe ich endlich mal 2 Varianten zu Burgern verarbeitet. Ich kann nur sagen, dass sie absolut traumhaft sind und sehr gut als Fleischersatz geeignet.

Der Portobello Pilz ist eigentlich ein riesengroßer Champignon, der im Durchmesser meist um die 10-12cm hat. Dadurch, dass der Pilz so groß ist, eignet er sich wunderbar für Füllungen oder auch als Burger Patty Ersatz. Eine Frühstücksvariante könnte auch mit Ei, Lauchzwiebeln und Käse gefüllt werden, das werde ich dann wohl noch einmal zu einem späteren Zeitpunkt testen.

Aber zunächst möchte ich euch die folgenden Varianten vorstellen.

Zunächst die Pilze säubern, dazu entfernt man den „Stengel“ und nimmt dann einen Löffel, um die Lamellen zu entfernen (einmal durch den Pilz „kratzen“), das verhindert, dass der Pilz einen zu erdigen Geschmack abgibt.

Portobello Burger Tomate-Mozzarella

Zutaten für 1 Burger:Portobello Burger mit Tomate-Mozzarella

  • 1 Bun (Burger Brötchen)
  • 1 Portobello Pilz
  • 1/2 Tomate
  • 1/2 Mozzarella
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Salatblatt
  • 1 Zweig Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • Sauce nach Bedarf (ich habe ohne gearbeitet, da der Pilz sehr saftig ist)

Zubereitung:

  1. Die Tomaten in kleine Würfel, den Mozzarella in Scheiben und die Zwiebel in Ringe schneiden und an die Seite stellen. Salat waschen und ebenfalls an die Seite stellen.
  2. Den Grill für 150°C-180°C vorbereiten, denn der Pilz braucht keine höhere Hitze um schmackhaft zu werden.
  3. Den Pilz zunächst ohne Füllung auf den Grill geben und von beiden Seiten angrillen.
  4. Sobald er eine schöne Farbe hat, auf die Oberseite drehen und und die Tomatenwürfel einfüllen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Thymian darüber verteilen.
    Die Mozzarella Scheiben darüber legen und das Ganze im indirekten Bereich des Grills platzieren, so dass der Käse ordentlich schmelzen kann.
  5. In der Zwischenzeit das Bun aufschneiden, anrösten und mit dem Salat vorbereiten. Die Zwiebelscheiben jetzt auf den Grill geben und ordentlich anschwitzen, wer mag kann sie mit Zucker leicht karamellisieren.
  6. Sobald der Käse gut geschmolzen und die Zwiebeln fertig sind, kann der Burger zusammengebaut werden.
    Pilz auf das Bun geben, Zwiebeln oben auf den Pilz, Bun Deckel drauf und genießen.

Portobello Cheese BurgerPortobello Cheese Burger

Zutaten für 1 Burger:

  • 1 Bun (Burger Brötchen)
  • 1 Portobello Pilz
  • 1/2 Tomate
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Scheibe Cheddar-Käse
  • 1 Salatblatt
  • Salz, Pfeffer
  • Sauce nach Bedarf (wie oben schon geschrieben)

Zubereitung:

  1. Tomate und Zwiebel in Scheiben/Ringe schneiden und an die Seite stellen. Den Salat waschen und ebenfalls an die Seite stellen.
  2. Den Grill für 150°C-180°C vorbereiten, denn der Pilz braucht keine höhere Hitze um schmackhaft zu werden.
  3. Den Pilz zunächst ohne Füllung auf den Grill geben und von beiden Seiten angrillen.
  4. Sobald er die gewünschte Farbe und Konsistenz hat auf die Oberseite drehen und mit dem Cheddar-Käse füllen. Jetzt in den indirekten Bereich verfachten und warten bis der Käse schön geschmolzen ist.
  5. Das Bun aufschneiden und auf dem Grill schonmal antoasten und mit dem Salatblatt vorbereiten.
  6. Ist der Käse nun gut geschmolzen kann der Pilz auf dem Unterteil des Buns platziert werden. Tomatenscheiben und Zwiebelringe auf den Pilz auflegen mit dem Deckel des Buns abschließen und reinbeißen.

Guten Appetit!

Wie ihr seht ist es nicht schwer auch einmal vegetarisch einen Burger zu kreieren, denn ich möchte behaupten, dass fast jedes Burgerrezept auch mit einem Portobello anstelle von Fleisch funktioniert.

Ich esse gerne Fleisch, aber man kann nicht jeden Tag Fleisch essen, denn das geht ordentlich ins Geld. Daher kann man ruhig mal einen fleischlosen Tag einlegen.