In Kooperation - Werbung

Ein Wok hat mich schon lange Zeit gereizt und fehlte noch in meiner Sammlung an Kochequipment – lange habe ich überlegt, wo ich denn wohl den passenden Wok für mich und meine Bedürfnisse herbekomme.
Auch einen Besuch in einem Asia-Laden hatte ich schon hinter mich gebracht, wobei ich dort leider auch nicht fündig geworden bin.

Da es jedoch nicht dringlich war, habe ich mir gedacht, dass ich schon zur richtigen Zeit, den passenden Wok finden werde. Und so kam es dann irgendwie auch für mich – geplant war die Anschaffung nicht, aber dennoch konnte ich dem Wok nicht widerstehen.

dexam Wok - WaldstadtBBQdexam Wok - WaldstadtBBQdexam Wok - WaldstadtBBQ

Daher möchte ich euch über die Zeit immer wieder mit Rezepten aus dem Wok und gleichzeitig einem Langzeitprodukttest auf dem Laufenden halten, ob sich die Anschaffung des Woks einer mir völlig unbekannten „Marke“ gelohnt hat.
Ausschlaggebend war bei diesem Wok jedoch noch die Tatsache, dass ich ihn auch auf dem normalen Herd verwenden kann, denn die Induktion funktioniert auch mit diesem Wok wunderbar.

Ein erstes kleines Einbrennen und eine kleine Gemüsepfanne, mit Zutaten die ich gerade noch im Kühlschrank hatte, sollte mich dem Gerät näher bringen.

dexam Wok - WaldstadtBBQ
Auf die schnelle habe ich die Gaskochstelle genutzt, habe dabei aber zwischenzeitlich auch Temperaturen von weit über 330°C erreichen können – für das erste Einbrennen sollten die Temperaturen reichen.

Die erste Patina habe ich auch schon, so dass dem weiteren kochen mit dem Wok nichts mehr im Wege steht.