In Kooperation - Werbung

Kreutzers Menü – Februar 2018

Es ist wieder soweit, ich darf euch eine neue Idee präsentieren. Passend als leckeres Sonntagsmenü für euch und eure Freunde oder auch die Familie.

Als kleinen Teller vorab habe ich Pollo Fino mit Kartoffelecken und einem Rote Beete Ketchup gezaubert. Danach gab es ein wenig Roastbeef mit Blumenkohlstampf und grünem Spargel.
Ich muss sagen, dass das Menü wirklich gut angekommen ist und das Pollo Fino (ausgelöste Hühnerkeule) war etwas, was ich schon immer ausprobieren wollte.

 

Rezept – Pollo Fino mit Kartoffelecken

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Diesmal habe ich es mir einfach gemacht und meinen neuen Gasgrill (Flammkraft) zur Zubereitung genutzt, daher habe ich den Grill einfach auf 200-220° indirekte Hitze eingestellt.
  2. Die Kartoffeln kurz waschen und in kleine Würfel teilen. Danach mit etwas Öl in eine Schüssel geben und noch etwas von der Gewürzmischung für das Huhn dazu geben und durchmischen. Ruhig ein Glas Wasser hinzugeben, so werden die Kartoffeln schneller gar, das Wasser verdampft mit der Zeit, so dass die zum Schluss auch knusprig werden.
  3. Jetzt auch das Huhn nach Bedarf mit der Gewürzmischung versehen und einmal durchmischen – ich habe es auf ein Rost über den Kartoffeln gelegt, so dass das herunter tropfende Fett wieder auf den Kartoffeln landet.
  4. Das Hühnchen immer mal wieder beobachten, aber nach circa 45-60 Minuten sollte alles soweit fertig sein.
  5. Jetzt noch auf dem Teller, nach euren Wünschen anrichten, fertig.

 

Rezept – Roastbeef an Blumenkohlstampf mit Spargel

Zutaten:

  • Roastbeef am Stück (Kreutzers)
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • Salzblock
  • 1 Kopf Blumenkohl
  • 1 Bund grünen Spargel
  • etwas Butter (für den Blumenkohl)

Zubereitung:

  1. Zunächst den Grill wieder auf 180-200°C indirekte Hitze vorbereiten und den Salzblock auch schon im indirekten Bereich platzieren.
  2. Das Fleisch erstmal unter Wasser abwaschen und trocken tupfen, vom Fettdeckel befreien und mit Olivenöl benetzen. Rosmarin und Thymian hacken und das Fleisch, zusammen mit etwas Salz, damit bedecken und zur Seite stellen.
  3. Den Blumenkohl putzen und kleinschneiden, den grünen Spargel ebenfalls vorbereiten – sprich den holzigen Teil abschneiden oder brechen. Beides zusammen zum dämpfen geben, aber Achtung! der Blumenkohl braucht etwas länger als der Spargel. Rechnet einfach ca. 30-35 Minuten für den Blumenkohl und ca. 20 Minuten für den Spargel.
  4. Das Fleisch könnt ihr nun auf den Grill geben und entweder ihr prüft zwischendurch die Kerntemperatur mit einem Einstichthermometer oder ihr nehmt ein Funkthermometer bei dem der Fühler permanent im Fleisch bleibt.
  5. Hat das Fleisch eine Kerntemperatur von 54°C erreicht, nehmt es vom Grill und lasst es noch etwas ruhen bevor ihr es anschneidet.
    Ich habe das Fleisch recht dünn geschnitten, so kann man es am besten auf dem Teller servieren (siehe Foto).

Entstanden in Zusammenarbeit mit Kreutzers.eu

Logo Kreutzers.eu