#foodnspice – das Motto der Reise

„Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen…“

Spicebar hatte eingeladen zum großen Blogger Event Food’n’Spice Nomads 2017 und der Einladung sind zahlreiche Blogger gefolgt. Der Weg führte uns zunächst in die Firmenzentrale in Berlin. So konnten wir gut einen Blick hinter die Kulissen werfen und auch mal die Personen hinter dem Namen kennenlernen, ein wirklich tolles Team.

Wer war denn noch da?

Neben der ganzen Gewürze von Spicebar konnten wir noch den Sebastian von „Wilder Heinrich„, David von „Eatventure“ und Dirk von „Grillson“ kennenlernen, die dieses Event mit ihren Produkten unterstützt haben. Sebastian hat uns einiges zu seinen Wild Produkten erklärt, welche das ganze Jahr über bei ihm erhältlich sind.
David hatte einfach mal einen riesigen Dry Age Rinderrücken dabei, so wie ein 10kg Zungenstück – der Rücken wurde nach unseren Wünschen zerlegt und zugeschnitten, so dass keine Wünsche offen blieben, das Zungenstück wurde später auch noch mit etwas Dry Age Fett durch den Wolf gelassen, so dass einige noch ihre eigenen Bratwürste kreieren konnten. David’s Coaler (ein Braai Grill) wurde den Abend zuvor schon am Hotel aufgebaut, so dass wir auch damit ein wenig „spielen“ konnten (da will auch unbedingt nochmal dran!).
Dirk von Grillson war mit dem „Leif“ vor Ort, den wir uns so auch einmal Live (Wortspiel) angucken und in Beschlag nehmen konnten. Neben Steaks, wurde er sehr oft für das backen mißbraucht, obwohl er weitaus mehr als NUR das kann.

Doch bevor es ins Hotel ging, mussten wir uns mit einem kleinen Warenkorb beschäftigen, Ideen daraus gewinnen und die Zutaten entsprechend vorbereiten, so dass wir im Hotel alles zu Ende bringen konnten.

NEW: Kirsch-Kola Rub

Der neue Kirsch-Kola Rub schwirrte direkt in unseren Köpfen herum, so dass dieser in einer Sauce Platz fand, zusammen mit Cherry Coke und der Kirsch Glasur vom Hauptstadtgriller.
Der nächste Test steht auch schon bei mir auf dem Plan, aber dazu ganz bald mehr.

Leider hat das Wetter an dem Tag nicht ganz so mitgespielt, aber davon haben wir uns den Spaß nicht verderben lassen. Es waren tolle Erfahrungen und Eindrücke, die ich gesammelt habe. Für den Rest lasse ich einfach mal Bilder sprechen: